Das beste Outfit für den Freizeitpark

Ein Erlebnis für die ganze Familie, aber ebenso mit Partner oder der Partnerin, ist ein Besuch im Freizeitpark. Viele Attraktionen warten dort auf Besucher, je nach Schwerpunkt der Anlage. Manche haben aufregenden Achterbahnen, andere wiederum legen den Schwerpunkt auf die Welt der Filme, oder man kann dort die Natur genießen und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Zu einem schönen Ausflug gehört natürlich die passende Garderobe. Sie sollte bequem sein, auch bei heißen Temperaturen angenehm auf der Haut liegen und schick aussehen.

Sportkleidung für die Achterbahn

Für Frauen gibt es eine große Auswahl an Kombinationsmöglichkeiten. Da man sich in einem Freizeitpark nicht herausputzen muss, kann man eine Sporthose für Damen mit einem T-Shirt kombinieren und ist dennoch passend gekleidet. Sporthosen sind längst nicht mehr nur für das Training gedacht, sondern können auch in der Freizeit getragen werden.

Gerade wenn man einige Stunden lang durch einen Eventpark läuft, will man es bequem haben. Moderne Sportkleidung transportiert die Feuchtigkeit nach außen ab, so ist man auch auf langen Spaziergängen gut ausgerüstet. Ein Freizeitpark ist größer als manche denken und kann schon mal die Fläche von 24 Hektar einnehmen. Besonders praktisch sind Leggings, die man unter einem Pulli, Strickpullover oder langen T-Shirt tragen kann. Damit lassen sich unzählige Runden in der Achterbahn fahren, man kann auf Pferden oder Eseln reiten oder eine Show besuchen. Sie sind der Allrounder in der Damenoberbekleidung.

Für jedes Wetter gut angezogen

Da man meistens den ganzen Tag über im Park unterwegs ist und das Wetter schnell mal umschlagen kann, empfiehlt sich das Zwiebelprinzip: Man trägt mehrere Schichten an Kleidung, die man je nach Temperaturen dann ablegen kann. Zur Sporthose und einem legeren Shirt passt ein Kapuzenpulli, falls es schon kühler wird. Bei sommerlichen Temperaturen kann man eine dünne Sportjacke überziehen, falls es regnen sollte. Für die Übergangszeit sind modische gesteppte Westen ohne Ärmel gut geeignet.

Umweltbewusst kleiden

Wer umweltbewusst einkaufen und sich kleiden will, kann heute im Online-Shop Strickkleider in tollen Mustern aus Ökobaumwolle erwerben. Dort finden sich ebenso recycelte Kleider, um dem Gedanken der Nachhaltigkeit Rechnung zu tragen. So wie ein moderner Freizeitpark heute versucht, Solar- und Ökostrom zu nutzen und auf Plastikbecher zu verzichten, kann man auch bei der Mode einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Abstriche bei der Mode muss man nicht machen: Man sieht es einem Biokapuzenpulli nicht an, dass er in Ökoqualität produziert wurde. Das Tragegefühl ist aber unterschiedlich.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.